Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Dürnten
25.10.2021
26.10.2021 09:15 Uhr

Neue Heimleiterin fürs Nauengut

Annemarie Corrodi übernimmt per 1. Januar 2022 die Heimleitung des Nauengut. Bild: nauengut.ch/Gemeinde Dürnten
Wegen Pensionierung des heutigen Heimleiters hat die Betriebskommission des Alters- und Pflegeheims Nauengut nach einer Nachfolge gesucht. Der Auswahlprozess konnte Ende September 2021 abgeschlossen werden. Neue Heimleiterin ab 1. Januar 2022 wird Annemarie Corrodi.

In Folge der anstehenden Pensionierung des heutigen Heimleiters Jürgen Knispel hat die Betriebskommission des Alters- und Pflegeheims Nauengut die Suche nach einer geeigneten Nachfolge in die Wege geleitet. Im Rahmen des Auswahlverfahrens wurde die Betriebskommission durch die Personalberatung CURAVIVA Schweiz professionell unterstützt und begleitet, wie die Gemeinde mitteilt. Der Auswahlprozess konnte Ende September 2021 abgeschlossen werden. Neue Heimleiterin des Alters- und Pflegeheims Nauengut ab 1. Januar 2022 wird Annemarie Corrodi aus Gossau ZH.

Mit Heimbetrieb vertraut

Mit den verschiedenen Tätigkeiten eines Heimbetriebes sei Annemarie Corrodi seit langem vertraut, so die Mitteilung weiter. Nach Abschluss der Wirtschaftsmittelschule absolvierte sie ein Sozialpraktikum in einem Behindertenheim und danach die vierjährige Ausbildung zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin HHF bzw. Betriebsökonomin FH Facility Management. Danach konnte sie als Leiterin Hauswirtschaft in einem Heimbetrieb erstmals Fuss fassen.

Abstecher in die Finanzwirtschaft und Bau

Während dem berufsbegleitenden Studium zur Betriebsökonomin FH wechselte Annemarie Corrodi in die Finanzwirtschaft. Bei einer Schweizer Grossbank habe sie sich während acht Jahren bis zur Teamleiterin und Senior Controller im Immobilienbereich weiterentwickeln können. Nach einer kurzen Familienpause wurde sie Leiterin Finanzen und Personal bei einem Bauunternehmen, wo sie bald zum Geschäftsleitungsmitglied befördert wurde und während zehn Jahren viel Erfahrung zur Führung und strategischen Ausrichtung eines Unternehmens sammeln konnte, so die Gemeinde weiter.

Ihre Freude an sozialen Institutionen und an betagten Menschen sei Frau Corrodi über all die Jahre geblieben. Mit einem CAS Gerontologie an der Universität Zürich wählte sie den Weg zurück in diese Branche. Seit 2019 ist sie bei einer Stiftung tätig, die mehrere Seniorenresidenzen betreibt, so die Gemeinde weiter.

Annemarie Corrodi ist verheiratet, hat zwei Töchter im Alter von 17 und 15 Jahren und lebt mit ihrer Familie in Gossau ZH.

ZO24