Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
11.09.2021
11.09.2021 07:32 Uhr

Krone Wetzikon ist wieder vermietet

Gasthof Krone in Wetzikon Bild: Wetzipedia / Von: Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, Irene Tobler
Die Stadt Wetzikon hat die Krone in Wetzikon neu vermietet. Per 1. November 2021 übernehmen Peach Keller und Samet Rahmani das Restaurant mit angrenzendem Kronensaal.

Nachdem im März 2021 der Pachtvertrag mit dem langjährigen Mieter ausgelaufen ist und der Vertrag nicht verlängert wurde, suchte die Stadt Wetzikon als Eigentümerin der Liegenschaft Bahnhofstrasse 163 neue Mieter für das Restaurant Krone. Auch unabhängig der Pandemie sei es eine Herausforderung, einen guten Gastwirt als Mieter zu finden, schreibt die Stadt Wetzikon in ihrer Mitteilung.

Bekannt und gut vernetzt

Die Ausschreibung zur Suche nach einem neuen Mieter des Gastrobetriebs Krone erfolgte öffentlich. Die Bewerberwahl sei nach spezifischen Kriterien überprüft worden. «Mit Peach Keller und Samet Rahmani hat der Stadtrat zwei in Wetzikon gut vernetzte, bekannte und engagierte Mieter für die Krone gefunden», sagt Heinrich Vettiger, Stadtrat Finanzen + Immobilien. «Sie haben mit ihrem Betriebskonzept überzeugt und werden einen aktiven Beitrag zur Belebung von Wetzikon leisten.»

Peach Keller ist Gründer und Mitinhaber des Molly Malone Irish Pub unweit des Restaurants Krone und verfügt über langjährige Erfahrung in der Führung von Gastrobetrieben. Samet Rahmani betreut bereits einen Cateringservice.

Zentraler Begegnungsort in Wetzikon

Unter der Leitung der Beiden soll die Krone ein kultureller und sozialer Treffpunkt sowie Dreh- und Angelpunkt für die breite Bevölkerung, Vereine und die ganze Stadt Wetzikon werden, so die Mitteilung. «Die Krone Wetzikon ist nicht nur ein geschichtsträchtiger Ort, sondern durch das Wachstum von Wetzikon lokal ein zentraler Begegnungsort», sagt Peach Keller. «Wir wollen die Krone wieder zu einer Institution werden lassen und ihr über die Stadtgrenzen hinaus einen guten Namen verschaffen», ergänzt Samet Rahmani.

«Wir werden gutes bürgerliches Essen anbieten.»
Peach Keller

Gut bürgerlich und regional

Beim Konzept setzen die beiden Mieter auf Einfachheit, Unverwechselbarkeit und Regionalität. «Wir werden gutes bürgerliches Essen aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten von einheimischen Produzenten anbieten», erklärt Keller. Zudem soll sich jede und jeder angesprochen und wohl fühlen. «Die angenehme Atmosphäre, freundliches Auftreten und ein guter erster Eindruck werden die Gäste dazu bewegen, wieder zu kommen», sagt Rahmani.

Eröffnung noch nicht bekannt

Bis Mitte Oktober wird in der Krone noch umgebaut. Der Umbau hatte für einige Diskussionen gesorgt, weil die Kosten für die Sanierung der Küche von ursprünglich 400'000 Franken auf fast 1 Mio Franken angestiegen sind. Wann Keller und Rahmani die Türen zur Krone öffnen werden, ist noch nicht bekannt.

«Wir wollen die Krone wieder zu einer Institution werden lassen.»
Samet Rahmani

Für geschäftliche oder private Anlässe

Das Restaurant Krone verfügt über rund 80 Innen- und 100 Aussenplätze. Im gleichen Gebäude befindet sich der Kronensaal, der sich für verschiedene Anlässe eignet. Die Technik ist ausgerüstet mit Beamer, Leinwand, Musikanlage sowie Scheinwerfern. Im Kronensaal steht eine grosse Bühne mit Garderobe sowie Nebenräumen, Foyer und Toiletten zur Verfügung. Platz hat es mit Bestuhlung für maximal 250 Personen (Konzertbestuhlung) bzw. maximal 170 Personen (Bankettbestuhlung).

Der Gasthof Krone um 1890. Bild: Antiquarische Gesellschaft Wetzikon

Ein Gasthaus mit langer Geschichte und vielen Besitzern

Die Geschichte der "Krone" geht auf das Jahr 1834 zurück, als es als Hotel erbaut wurde. In den 187 Jahren seines Daseins zählte es etliche Besitzer, darunter auch aus Feldbach, Pfäffikon, Unterstrass, Gossau, Rheinfelden, Uetikon am See, Unterägeri, Seebach und Bassersdorf. 1961 erwarb die Gemeinde Wetzikon das Hotel Krone für 651'000 Franken, seit 1979 wird das Haus verpachtet.

Quelle: Wetzipedia

zo24