Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Unihockey Schweizer Cup: Die Mobiliar ist neu Naming-Partnerin

swiss unihockey freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit Mobiliar. Bild: Claudio Schwarz/swiss unihockey
Die Hauptpartnerin von swiss unihockey, die Mobiliar, weitet ihr Engagement im Schweizer Cup aus und übernimmt die Namensrechte.

Ab dieser Saison 2021/22 heisst der Cupwettbewerb auf dem Grossfeld «Mobiliar Unihockey Cup» und die Cupfinals heissen «Mobiliar Unihockey Cupfinals». Dies teilte swiss unihockey heute mit. An diesem Wochenende wird der Grossteil der Spiele der 1. Runde im Schweizer Cup 2021/22 ausgetragen. Nachdem letzte Saison der Cup aufgrund der Coronapandemie abgebrochen werden musste, ist die Vorfreude auf den K.o.-Wettbewerb bei den Teams gross.

Namensrechte für mindestens 4 Jahre

Grund zur Freude gibt es auch für swiss unihockey, denn die langjährige Partnerin des Verbands, die Mobiliar, übernimmt für mindestens vier Jahre die Namensrechte des Schweizer Cup. Der Cupwettbewerb auf dem Grossfeld der Frauen und Männer und die Cupfinals als Saisonhighlight in Bern heissen neu «Mobiliar Unihockey Cup» respektive «Mobiliar Unihockey Cupfinals».

«Dass die Mobiliar ihr umfangreiches Engagement im Unihockey stetig ausbaut und neu Namensgeberin des K.o.-Wettbewerbs und zweitgrössten nationalen Unihockey-Events der Schweiz ist, freut uns sehr», sagt Jann Falett, Leiter Marketing & Events von swiss unihockey.

zo24