Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Grüningen
29.09.2022

«Zäller Wiehnacht» in Grüningen nimmt Form an

Es wird schon fleissig geprobt. Bild: zvg
In Grüningen wird jetzt schon an Weihnachten gedacht. Die Dorfkirchen planen, zusammen mit der Jugendmusikschule Zürcher Oberland, die bekannte «Zäller Wiehnacht» von Paul Burkhard aufzuführen.

Das Besondere ist, dass dieses Vorhaben partizipativ angegangen wird. Jede Person im Zürcher Oberland ist eingeladen, mitzuwirken. Ob als Schauspieler/in, Sänger/in oder Musiker/in.

Auch hinter den Kulissen gibt es unterschiedliche Tätigkeiten: Kostüme schneidern, filmen und fotografieren, Requisiten- und Bühnenbau, Licht- und Tontechnik. Angeleitet werden alle Interessierten von Profis in ihrem Fach. So können alle Beteiligten ihre Fähigkeiten stressfrei einbringen und gemeinsam mit anderen ein adventliches Erlebnis teilen.

Erste Requisiten und Proben

Die ersten Requisiten sind bereits fertiggestellt. Fleissig arbeiten unter anderem die «Lismifrauen» unter fachkundiger Leitung an weiteren Stücken, um zum optischen Gelingen beizutragen. Auch haben schon die ersten Proben des Kinderchors «Flausenkids» begonnen. Noch ist es nicht zu spät, um an diesem Projekt mitzuwirken. Fragen zum Mitwirken beantwortet der Spielleiter Beat Hofmann gerne.

Spieldaten Zäller Wiehnacht 2022


Die Aufführungen finden in der reformierten Kirche Grüningen wie folgt statt.

SO 11. Dezember, 19 Uhr (Premiere)
DI 13. Dezember, 19 Uhr (Familienvorstellung)
FR 16. Dezember, 19 Uhr (in Zusammenarbeit mit Schloss-Eisbahn)
SA 17. Dezember, 18.30 Uhr
SO 18. Dezember, 17.00 Uhr. Bei grosser Nachfrage findet um 19.00 Uhr eine Zusatzvorstellung statt.

Die «Zäller Wiehnacht» ist ein musikalisches Krippenspiel und Singspiel (Schuloper) in schweizerdeutscher Sprache von Paul Burkhard. Erstmals aufgeführt wurde es in der Dorfkirche in Zell im Jahr 1960. Darsteller, Erzähler und Sänger sind ausschliesslich Kinder.

www.zällerwiehnacht.ch

Barbara Müller