Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wald ZH
21.06.2022
21.06.2022 19:32 Uhr

30 Jahre UHC Laupen: «So wie der Club leibt und lebt»

Beim 30-Jahr-Jubiläum wurde natürlich auch gespielt. Bild: UHC Laupen
Am vergangenen Wochenende fand das 30-Jahr-Fest des UHC Laupen statt, bei dem die Fans und Mitglieder im Vordergrund standen.

Aufgestellte Gäste, ein abwechslungsreiches Verpflegungsangebot, gute Musik, feine Drinks, muntere Gespräche und ein genervter Nachbar. So lautet das Fazit des 30 Jahre-Jubiläumsfests vom UHC Laupen. «Irgendwie bezeichnend für unsere dreissigjährige Vereinsgeschichte, dass genau an diesem Samstag auch das Wetter gross aufspielte», sagt Marco Mächler vom UHC Laupen, der bis 2021 zwölf Jahre im Vorstand tätig war.

Spiel und Spass zum Jubiläum

Vergangenen Samstag trafen sich rund 250 mit dem UHC verbundene, festwillige Mitglieder, Sponsoren und Anhänger des jungen Traditionsvereins bei schönstem Wetter im Festzelt beim Schulhaus Laupen. Insbesondere am frühen Abend entpuppte sich das grosse Zelt als willkommener Sonnenschutz, wurden doch sehr hohe Temperaturen gemessen.

Aber auch vor dem Zelt herrschte alles andere als Katerstimmung. Die vielen anwesenden Kinder vergnügten sich beim aufgestellten Unihockeyfeld, bei weiteren Spielen auf der Wiese oder bestätigten ihre satten Schüsse bei der Schussgeschwindigkeitsanlage.

Ebenso haben die vor dem Festzelt eingerichteten Food-Stände für ein vielseitiges kulinarisches Angebot gesorgt mit "Ghackets und Hörnli", Chili von Carne und Salatbowle vom Verkehrsverein Wald ZH, ein Pilzrisotto vom Pilzverein am Bachtel, argentinische Spezialitäten und Burris Raclette.

  • Der Verkehrsverein kochte u.a. feines Chili von Carne. Bild: UHC Laupen
    1 / 2
  • Beim Fest sollten v.a. die Fans und Mitglieder auf ihre Kosten kommen. Bild: UHC Laupen
    2 / 2

Mitglieder und Fans im Mittelpunkt

Mit dem Entscheid, kein Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen, habe das OK goldrichtig gelegen, sagt Marco Mächler vom Jubiläums-OK. «Im Zentrum standen den ganzen Abend unsere Mitglieder und Fans.» Man habe einige wiedergetroffen, die man seit Jahren nicht mehr gesehen habe. «Man plauderte über die erfolgreichen Zeiten im Verein oder tanzte zur Musik von DJ Danny Dee.».

Zu später Stunde gab’s dann sogar noch ein kleines Unihockeyspiel "Old School" gegen "Young Stars". «Wobei die alte Garde den Jüngeren den Stempel aufdrückte», sagt Marco schmunzelnd.

UHC Laupen/Zürioberland24