Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
11.05.2022
11.05.2022 18:44 Uhr

Prix Velo: Uster belegt den 2. Platz

Uster schafft es auf Platz 2 bei den mittelgrossen Städten. (Symbolbild)
Der Verein «Pro Velo» hat zum fünften Mal den «Prix Velo Städte» vergeben. Uster kann sich über den zweiten Platz in der Kategorie der mittelgrossen Städte freuen.

Pro Velo hat im Herbst 2021 die Velofahrenden in der Schweiz dazu aufgerufen, die Velotauglichkeit ihrer Gemeinde anhand von rund 30 Aussagen zu beurteilen. An der Online-Befragung haben zwischen September und November 2021 rund 16'500 Velofahrende teilgenommen, in Uster haben
sich 226 Personen beteiligt, wie die Stadt in ihrer Mitteilung schreibt.

Burgdorf bleibt Nummer 1

Nummer 1 über alle Kategorien hinweg ist zum vierten Mal in Folge Burgdorf. In der Kategorie der grossen Städte bleibt Winterthur die klare Nummer 1. Bei den mittelgrossen Städten (30'000 - 99'999 Einwohnende) ist Köniz Kategoriensiegerin, auf dem 2. Platz folgt die Stadt Uster.

«Es bleibt noch viel zu tun»

Die Befragung durch Pro Velo zeige, dass in der Schweiz noch viel für Sicheheit und Komfort für den Veloverkehr getan werden könne, schreibt die Stadt Uster weiter. Bei den Benotungen lag selbst die erstplatzierte Stadt Burgdorf mit der Note 4.7 noch unterhalb der Note «gut». Uster schnitt auf Platz 2 der mittelgrossen Städte mit einer genügenden Durchschnittsnote von 4.0 ab.

3 Kilometer Radstreifen verbreitert

Stadtrat Stefan Feldmann, Vorsteher der Abteilung Bau, freut sich zwar über den zweiten Platz, sieht die erreichten Noten aber auch als Ansporn für weitere Verbesserungen bei der Veloinfrastruktur. «Das Resultat zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, gerade auch im Vergleich zu anderen Städten. Wir haben in den letzten zwei Jahren über drei Kilometer Radstreifen verbreitert oder neu erstellt und diverse Veloschwachstellen behoben.»

Mit der Note «genügend» dürfe man sich aber natürlich nicht zufrieden geben, so Feldmann weiter. Mit der Annahme des Rahmenkredits zur Veloinitiative durch die Ustermer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Februar 2020 habe die Stadt Uster einen klaren Auftrag zum Ausbau von sicheren und attraktiven Velorouten bekommen: «Es bleibt noch viel zu tun, und es sind viele spannende Veloprojekte in Planung», so Feldmann.

Uster punktet mit Abstellplätzen

Die Pauschalnote, basierend auf der Bewertung der Aussage «Ich kann hier gut Velofahren», beträgt für Uster 4.3. Die beste Kategoriennote erhält in Uster die Kategorie Abstellplätze (Note 4.4), am schlechtesten wird die Kategorie Komfort mit Note 3.4 bewertet.

www.prixvelo.ch

Stadt Uster/Zürioberland24