Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
21.11.2021
21.11.2021 17:13 Uhr

Beschwerdenchor: Singen, wenn der Wurm drin ist

Ein künstlerisch-humorvolles neues Projekt des Kinder- und Jugendchors "de Brüll". Bild: natürli Zürioberland Kultur
Zürioberland Kultur startet gemeinsam mit dem Jugendchor "der Brüll" ein neues künstlerisch-humorvolles Projekt mit einem Beschwerdenchor.

Wer seinem Ärger Luft machen möchte, bekommt jetzt eine ganz besondere Gelegenheit dazu. Zürioberland Kultur lanciert gemeinsam mit dem Jugendchor "der Brüll" unter der Leitung von Julia Gloor ein neues Projekt mit klassischen Solisten, einem Beatboxer und einem Beschwerdenchor – ein künstlerisches und humorvolles Gefäss für die Anliegen der verdrehten Welt.

Kunstvolle Art des Lamentierens

Der Beschwerdenchor ist ein Laien-Chor, dessen Idee von einem deutsch-finnischen Künstlerpaar stammt. Erste Chöre wurden laut wikipedia.org 2005 in Birminham und 2006 in Helsinki, Hamburg und St. Petersburg gegründet.

Ein Beschwerdechor macht es sich zur Aufgabe, alltägliche Beschwerden und Mühsale auf musikalische Art und Weise gesanglich zu präsentieren. Ärgerliche Begebenheiten werden kurz und bündig zu Papier gebracht und in gemeinsamer Areit an Arrangement und Vertonung in ein Lieder verwandelt. Durch diese kunstvolle Art des Lamentierens soll auf fröhliche Art ein Missstand verbreitet werden.

Beschwerde einreichen und mitsingen

Interessierte können ihre "Beschwerde" bis Ende Januar 2022 einreichen. Mit etwas Glück wird diese vertont und im Frühling uraufgeführt. Die Konzerte finden in Wetzikon, Rüti und Dürnten statt.

Informationen & Anmeldung:

Julia Gloor, Telefon 055 264 29 05
> E-Mail
www.derbruell.ch

Barbara Tudor