Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Rüti ZH
09.11.2021
14.01.2022 13:22 Uhr

Yvonne Bürgin will Gemeindepräsidentin werden

Die Parteileiung de Mitte Rüti ZH hat Yvonne Bürgin als Kandidatin für den Gemeinderat und das Gemeindepräsidium nominiert. Bild: zvg
Die Parteileitung der Mitte Rüti ZH nominierte Yvonne Bürgin als Kandidatin für den Gemeinderat und das Gemeindepräsidium. Als ehemaliges Mitglied der Schulpflege will sie u.a. die Zusammenführung der politischen und der Schulgemeinde zu einem guten Abschluss bringen.

Seit 2013 gehört Yvonne Bürgin der Mitte-Fraktion (ehemals CVP) im Kantonsrat an. Von Mai 2018-19 präsidierte sie als höchste Zürcherin den Kantonsrat. Seit 2019 ist sie als Fraktionspräsidentin der Mitte tätig.

Neben ihrem Mandat als Kantonsrätin nimmt Yvonne Bürgin Mandate im Stiftungsratsausschusses von Züriwerk, im Vorstand der Musikschule Zürcher Oberland und im Vorstand des Dachverbandes der Kinder- und Jugendarbeit (okaj) im Kanton Zürich wahr.

«Stark verankert»

Als Lokal- und Kantonspolitikerin, Mutter von drei Teenagern und Mitarbeiterin im Betrieb ihres Mannes, sei Yvonne Bürgin in Rüti ZH stark verankert, schreibt die Mitte Rüti ZH in ihrer Medienmitteilung. Ihr liegen Familienpolitik, Bildung, Jugend und Sport, Gewerbe, Energie und Umwelt sowie der haushälterische Umgang mit unseren Steuergeldern ganz besonders am Herzen, so die Mitteilung weiter.

Als ehemaliges Mitglied der Schulpflege Rüti ZH kenne sie zudem die Anliegen der Schule bestens und könne im Rahmen der per Anfang 2022 startenden Einheitsgemeinde die Zusammenführung der politischen und der Schulgemeinde bestens leiten und zu einem guten Abschluss bringen.

Zürioberland24