Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gossau ZH
05.11.2021
25.11.2021 09:17 Uhr

EisExpress: Der Eis-Lieferant von Gossau ZH

Die Gossauer Eis-Crew: Roger Diethelm, Meli Fleischmann, Andy Gröbli und Werni Sommer (v.l.n.r.) Bild: Yama Media
Woher kommen eigentlich die Eiswürfel, die wir an der Bar oder im Restaurant in unseren Gläsern haben? Die Wahrscheinlichkeit, dass sie von der Gossauer Firma EisExpress geliefert wurden, ist gross.

Eis ist allgegenwärtig und wird ganzjährig gebraucht: An der Bar, an Openairs oder zur Kühlung von Lebensmitteln in der Auslage. Doch woher kommt das gefrorene Wasser überhaupt, das wie selbstverständlich immer verfügbar ist?

Eislieferant aus Gossau ZH

Die Chancen, dass Eisprodukte wie Eiswürfel oder Eis-Scherben von der Gossauer Firma EisExpress stammen, sind nicht nur in unserer Gegend  gross. Denn die Firma bedient Gastrobetriebe, Veranstalter, Grossverteiler und Private in der ganzen Schweiz. Und das ist nicht eben wenig: Pro Jahr liefert sie um die 1000 Tonnen Eis aus.

Würfel, Scherben, Shotgläser

Das Angebot und auch die Einsatzgebiete von Eis sind vielfältig. Alleine schon den klassischen Eiswürfel gibt’s in verschiedenen Ausprägungen, dazu «Crushed Ice», Eiskugeln oder Scherbeneis. Letzteres wird z. B. von Selbstbedienungs-Restaurants, Kantinen oder Lebensmittel-Geschäften zur Präsentation und Kühlung verwendet. Auch in der Lebensmittel-Produktion, z. B. für Wurstwaren, wird Eis benötigt. Und sogar die Baubranche habe schon bei EisExpress geordert, um eine Baumasse zu kühlen.

3 Standorte in der Schweiz

EisExpress werde auch oft gerufen, wenn eine Eismaschine in einem Club oder in einer Bar ausfällt. «Dann muss es schnell gehen», weiss Roger  Diethelm, Geschäftsführer der EisExpress.ch GmbH. Neben Eis brauche es dann nicht selten auch gleich noch einen Tiefkühlanhänger, was EisExpress leihweise mitbringt. Um rasch liefern und die Transportwege möglichst kurz halten zu können, betreibt EisExpress an drei Standorten in der Schweiz ein Kühllager. Eines davon befindet sich in Gossau ZH.

Bei Grossveranstaltungen vor Ort

Neben der Belieferung von Gastrobetrieben, Detailhandel, Caterings und Engros-Märkten, sind auch Event-Veranstalter wichtige Abnehmer für den  Gossauer Betrieb. Je nach Art und Mengenbedarf ist ein Spezialteam während der ganzen Zeit mit Kühllastwagen vor Ort, zum Beispiel am «Züri  Fäscht» oder am Filmfestival in Locarno.

Einbussen wegen Corona

Als Event- und Gastrozulieferer leidet auch EisExpress unter den Corona-Massnahmen. «Der Umsatz brach letztes Jahr um fast 50 Prozent ein», so Diethelm. Aber auch die Planungsunsicherheit sei eine Herausforderung. «Die Bestellungen kommen kurzfristiger, die Mengen variieren stark», sagt  Diethelm. Er und sein Team bleiben dennoch optimistisch. «Die guten langjährigen Geschäftsbeziehungen sind ein grosser Vorteil. Wir zeigen viel Flexibilität – unsere Kunden danken es uns mit ihrer Treue.»

Gefiltert, entkeimt, getestet

Eis-Lieferanten wie EisExpress produzieren die Eiswürfel nicht selbst, sondern beziehen sie von spezialisierten Eis-Herstellern, die über entsprechende Anlagen verfügen und unter strengen Auflagen des Lebensmittelgesetzes produzieren. «Eiswürfel werden aus gefiltertem und entkeimtem Trinkwasser hergestellt und laufend kontrolliert», so Diethelm. Darüber hinaus müsse jede Charge bei Anlieferung von ihnen geprüft und Proben an ein Schweizer Labor geschickt werden.

Ursprung bei "Gossau2000"

EisExpress wurde 2003 von Andy Gröbli gegründet. Die Geschichte fing aber schon früher an. Für eine Bar am Dorffest  «Gossau2000» wurde viel Eis benötigt, das nicht vorrätig war. Andy Gröbli beschloss kurzerhand, eine Eismaschine zu  kaufen. In der alten Käserei in Gossau ZH stellte er die Eiswürfel fürs Fest her.

Das Angebot fand Anklang, und so bot er das Eis via Website zum Kauf an. Bald stiess Gröbli mit der Maschine an Kapazitätsgrenzen, weshalb er beschloss, einen Produzenten zu suchen und sich fortan auf den Vertrieb zu konzentrieren. www.eisexpress.ch

Barbara Tudor