Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Dürnten
05.10.2022
05.10.2022 22:38 Uhr

Bildung und Sport unter einem Neubau-Dach vereint

Sportschüler können ihre Tennis Rackets selber bespannen. Bild: Martina Gradmann
Seit August 2022 werden Sport-Schülerinnen und -Schüler an der Sportschule in Dürnten unterrichtet. Für Bauherr Walter Künzi ist damit ein Herzensprojekt in Erfüllung gegangen. Anfang Oktober lud er zum Tag der offenen Tür.

Jetzt sind sie da, die Sportschülerinnen und Sportschüler und werden seit August 2022 im Neubau der Sportschule unterrichtet. Was noch im Juni 2022 im Rohbau war, ist heute eines der modernsten Sportzentren mit Schule geworden, ausgerüstet mit innovativer und nachhaltiger Technik.

Am Morgen Schule, am Nachmittag Sport

16 Lernende pro Klasse beugen sich jeweils morgens über die Schulbücher und trainieren nachmittags in Sportarten wie Eishockey, Fussball, Leichtathletik, Reiten, Polysport oder Tennis und Golf.

Es sei die Kombination, verschiedene Sportarten auszuprobieren, und eine gute Bildung zu bekommen, die ihnen gefalle, bestätigen die Schüler:innen. «Wir lernen viel, haben aber gleichzeitig mit unseren Lehrerinnen und Lehrern auch sehr viel Spass», sagt eine der Oberstufenschülerinnen.

  • Sportschüler:innen lernen am Morgen nach Lehrplan. Bild: Martina Gradmann
    1 / 2
  • Claude Keller (links) ist Schulleiter, Fachlehrer und Koordinator Tennis, Matthias Müller (rechts) ist Geschäftsführer und Klassenlehrer. Bild: Martina Gradmann
    2 / 2

Indoor Golf und Tennishalle

Betritt man durch die helle Garage das Sportzentrum, fällt die grosszügige Indoor Golfanlage ins Auge, die auch Externe nutzen können. Ausgerüstet mit einem Trackmann System kann man damit auf fast jedem Golfplatz der Welt spielen und bietet eine ideale Möglichkeit für das Training, erklärt Bauherr Walter Künzi. «Um auch Jugendliche zu begeistern, haben wir eine Reihe von Spielen eingebaut», erklärt er, und führt gleich selbst vor, wie das automatisierte System funktioniert.

Sonderklasse bei den Tennisbelägen

Eine Etage höher liegt die lichtdurchflutende Tennishalle mit dem «Leykold Master 5» Belag, eine Sonderklasse bei den Tennisbelägen. Eine Sonderklasse ist auch der Tennistrainer, der als einer der best ausgebildeten gelten soll und die Tennisspielenden betreut. «Das Echo unserer Sporttreibenden ist super, nicht nur für die Tennishalle, sondern für das ganze Zentrum», bestätigt Künzi. 

  • Die grosszügige Tennishalle. Bild: Martina Gradmann
    1 / 3
  • Die Indoor Golfanlage mit Trackman. Bild: Martina Gradmann
    2 / 3
  • Belegungsplan und interaktive Informationen. Bild: Martina Gradmann
    3 / 3

Unterstützung vom Kanton

Gebaut wurde das Sportzentrum, das auch Polysportive Räumlichkeiten, Therapie- und Bewegungsräume beinhaltet, in knapp 14 Monaten. Rund 18 Millionen Franken hat Bauherr und Visionär Walter Künzi in das Projekt investiert und jetzt vom Sportamt des Kantons Zürich 580'00 Franken zurückbekommen.

«Ich freue mich sehr über diesen Beitrag und darüber, dass hier jetzt 300 Jugendliche aus der Region im Winter trainieren können.» Das Sportzentrum sei das Grösste was er je gebaut habe, sagt Künzi. Jetzt brauche er sicher mal eine Pause, aber «solche Projekte sind mein Lebenselixier!»

  • Bauherr Walter Künzi im dazugehörigen Restaurant mit Blick in die Tennishalle. Bild: Martina Gradmann
    1 / 2
  • Geschenk an den Bauherrn und Visionär Walter Künzi. Bild: Martina Gradmann
    2 / 2
Martina Gradmann