Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wetzikon
04.10.2022

GZO Spital Wetzikon im «Pink-Oktober»

GZO Spital Wetzikon im Brustkrebsmonat mit verschiedenen Veranstaltungen Bild: GZO Spital Wetzikon
Der Oktober gilt seit vielen Jahren als nationaler «Brustkrebsmonat». Auch das GZO Spital Wetzikon setzt wieder ein Zeichen – in diesem Jahr erstmals mit dem «Pink Saturday», einem Nachmittag rund um das Thema Brustkrebs-Vorsorge.

Die Zahl 6200: Das ist nach wie vor die Anzahl der Frauen, die in der Schweiz jährlich an Brustkrebs erkranken. Auch Männer können betroffen sein – wenn im Vergleich auch nur sehr wenige. Teilweise sind die Risikofaktoren nicht beeinflussbar, denn erbliche Veranlagung, das Alter oder zyklusabhängige Faktoren sind leider unumgänglich, wie das GZO Spital Wetzikon in seiner Mitteilung schreibt.

Doch auf einige Risikofaktoren habe man durchaus Einfluss. Sie alle hätten mit dem persönlichen Lebensstil zu tun, oder anders gesagt: Wer achtsam lebt, kann das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, deutlich senken.

«Prävention ist die beste Medizin»

Dass Eigeninitiative ergriffen wird, um achtsam zu leben und so einer Erkrankung vorzubeugen, ist auch Denise Beck, Leiterin des zertifizierten Brustzentrums am GZO Spital Wetzikon, ganz wichtig: «Wir möchten den Frauen zeigen, dass sie selbst etwas tun können.

Rauchen und Alkoholkonsum sind auch in punkto Brustkrebs die täglichen Laster, die man zugunsten der Gesundheit aufgeben oder zumindest einschränken sollte. Und dann ist eine Kombination aus ausgewogener Ernährung und ausreichend körperlicher Aktivität essentiell.» Ab dem 50. Lebensjahr sollten Frauen dann regelmässig zur Mammografie kommen, also zu einer Röntgenuntersuchung der Brust.

Früherkennung wichtig

In jeden Fall verhindern lässt sich der Brustkrebs jedoch nicht. Rund 90 Patientinnen werden jedes Jahr im GZO behandelt. «Und die stehen bei uns an erster Stelle», bekräftigt Prof. Dr. med. Ursula Kapp, Chefärztin Klinik für Onkologie und Hämatologie. «Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten, um den Brustkrebs zu bekämpfen. Dank langjähriger Forschung kann die Frau in vielen Fällen geheilt werden, vor allem, wenn der Krebs früh erkannt wird.»

Zwei Veranstaltungen im Oktober

Wer sich zum Thema Brustkrebs bei den Spezialistinnen und Spezialisten vor Ort informieren möchte, ist ins GZO eingeladen. Der öffentliche Vortrag zum Thema «Brustkrebs: neueste Erkenntnisse in Behandlung und Nachsorge» am 26. Oktober 2022 steht, genauso wie der «Pink Saturday» am am 29. Oktobeer 2022 im Zeichen des Brustkrebsmonats.

Öffentlicher Vortrag «Brustkrebs: Neueste Erkenntnisse in Behandlung und Nachsorge»
Mittwoch, 26. Oktober 2022, ab 19.00 Uhr
GZO Spital Wetzikon
Referenten: Denise Beck, Leitende Ärztin Frauenklinik und Leiterin Brustzentrum, Dr. med. Razvan Racila, Kaderarzt Klinik für Onkologie und Hämatologie
Information und Anmeldung: www.gzo.ch/vortraege-2022

Pink Saturday: Vorsorge und Früherkennung von Brustkrebs
Samstag, 29. Oktober 2022, ab 14.00 Uhr
GZO Spital Wetzikon
Programm: Vorträge verschiedener Fachrichtungen, Besichtigung der Mammographie-Räumlichkeiten und auf Wunsch Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust
www.gzo.ch/pink-saturday

Zürioberland24