Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
30.09.2022

Stadt Uster rechnet 2023 mit geringem Überschuss

Die Stadt Uster rechnet für 2023 mit einem Überschuss in der Erfolgsrechnung. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Das Budget der Stadt Uster sieht für die Erfolgsrechnung 2023 einen Überschuss von 2,9 Millionen Franken vor. Die Ausgaben belaufen sich auf 282,5 Millionen Franken.

Das positive Ergebnis ist auf höhere Steuereinnahmen und auf den höheren Ressourcenzuschuss vom Kanton zurückzuführen, wie der Stadtrat von Uster am Donnerstag mitteilte.

Steuerfuss soll unverändert bleiben

Im Vergleich zum Budget 2022 steigen die Steuereinnahmen um 3,3 Millionen Franken auf 115,1 Millionen Franken. Der Ressourcenzuschuss steigt um 10,5 Millionen Franken auf 32,5 Millionen Franken.

Der Stadtrat sowie die Sekundarschulgemeinde beantragen für 2023, die jeweiligen Steuerfüsse beizubehalten. Der Gesamtsteuerfuss für Uster soll somit weiterhin 112 Prozent betragen.

Über das Budget und den Steuerfuss der Stadt wird der Gemeinderat entscheiden.

Keystone-SDA