Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Natur & Umwelt
27.09.2022
30.09.2022 22:35 Uhr

Igelhilfe im Herbst – Tipps vom Profi

Igelpflege auf der Station der Igelhilfe Hinwil Bild: Igelhilfe Hinwil
Langsam wird's Zeit für den Winterschlaf der Igel. Sind sie im Dezember noch unterwegs, gibt's meist ein Problem. Tipps und Infos von der Igelhilfe Hinwil.

Igel gehen ab Mitte Oktober in den Winterschlaf, Jungtiere etwas später, weiss die Igelhilfe Hinwil. Ein Igel überwintere immer draussen in Freiheit. Im Normalfall müsse nichts unternommen werden. «Wenn der Igel eine Kugel macht und rund aussieht, ist ein Igel fit für den Winterschlaf.» Wenn er tagaktiv oder abgemagert sei, huste, röchle, herumliege oder Durchfall habe, sollte er unbedingt auf eine Igelstation, so die Igelhilfe weiter.

Gesunder Igel wiegt ca. 500 Gramm

Wenn ein Igel im Dezember noch unterwegs sei, habe er oft ein Problem, informiert die Igelhilfe Hinwil weiter. Er findet noch ein paar Schnecken und Würmer, die Zwischenwirte von Innenparasiten. Man könne einem Igel dann ein paar Tage lang Katzenfutter hinstellen und soll ihn beobachten. «Normalerweise geht er nach ein paar Tagen in den Winterschlaf.» Falls der Igel kotet, solle man diesen anschauen. Der Kot sollte schwarz und fest sein und keine Fäden ziehen, ansonsten liegt ein Problem vor, weiss die Igelhilfe.

Mit Katzenfutter zufüttern – wenn nötig

Falls man einem kleinen Igel begegnet, kann er gewogen werden. Ein junger, gesunder Igel kann ab 500 bis 600 Gramm Körpergewicht in den Winterschlaf und es brauche kein Eingreifen. Wiegt der Igel 400 Gramm oder mehr, kann draussen mit Katzenfutter zugefüttert werden. Nach spätestens zwei Wochen sollte man aufhören, ihn zu füttern, teilt die Igelstation weiter mit. Der Igel sollte sichtbar zugenommen haben. 

Igel unter 400 Gramm können kurzfristig bei Raumtemperatur gehalten werden. Dazu müsse jedoch zwingend eine Igelstation kontaktiert werden. Igel unter 300 Gramm sollten zu einer Igelstation gebracht werden. Diese sind meist tagaktiv und haben oft noch andere Probleme als Hunger.

> Infos und Hilfe für kranke oder verletzte Igel 

www.igelhilfe-hinwil.ch

Igelhilfe Hinwil

Kemptnerstrasse 7
8340 Hinwil

Nur nach telefonischer Anmeldung!
Telefon 079 473 72 24

www.igelhilfe-hinwil.ch
> Facebook-Seite

Für Spenden:
IBAN: CH17 0685 0610 5973 4140 2
Bank Avera Genossenschaft, Wetzikon

Weiterführende Links:

www.pro-igel.ch
www.igelzentrum.ch

 

Zürioberland24