Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
26.04.2022

Erstes Kunstlokal-Festival im Zürcher Oberland

Die grosse Eröffnungsfeier findet im Museum Neuthal statt. Bild: Standortförderung Zürioberland
Vom 27. August bis 8. Oktober 2022 findet im Zürcher Oberland das erste Kultur-Festival «Kunstlokal» statt. Verschiedene regionale Institutionen des Zürcher Oberlands öffnen die Tore und bieten zeitgenössischen Künstler:innen Raum für neue Interpretationen ihrer Sammlungen.

Das Festival arbeitet mit lokalen Institutionen zusammen, erstreckt sich geografisch über 12 Gemeinden (Aathal, Bauma, Bubikon, Dürnten, Grüningen, Hinwil, Neuthal, Pfäffikon, Rüti, Uster, Wetzikon und Wald) und hat einen zeitlichen Rahmen von sechs Wochen.

Es werden Vermittlungsformate und künstlerischen Interventionen in Innen- und Aussenräumen vorgestellt, die die Museums-, Kunst- und Kulturlandschaft im Zürcher Oberland thematisieren und ergänzen sowie einen Dialog mit dem Publikum fördern.

Die grosse Eröffnungsfeier findet gemäss Mitteilung von Zürioberland am letzten Augustwochenende im Museum Neuthal Textil- & Industriekultur, im Museum Wetzikon und in Uster statt. Die Besucherinnen und Besucher erleben, wie Industriegeschichte mit zeitgenössischer Kunst und Kultur wiederbelebt wird. «Die Vergangenheit und die Praxis des Sammelns verbinden sich mit den Perspektiven der Gegenwart und dem Zukunftspotenzial der Region», schreibt Standortförderung Zürioberland.

Kunst in Verbindung mit Museen und Kulturzentren

Das Festival «Kunstlokal – Sammlungen bewegen» ist eine Kooperation des Vereins ajour, dem Verein für Kunst- und Kulturprojekte und der Standortförderung Zürioberland. Es soll die Innen- und Aussenräume von Museen und Kulturzentren mit künstlerischen Interventionen bespielen.

In Verbindung mit lokalen Museen können Künstler:innen neue Zugänge schaffen zu Objekten, Geschichten und Traditionen. Sie sollen spielerisch auf die Sammlungen reagieren, Lücken aufzeigen oder über die Stellung der lokalen Museen aus einer künstlerischen Perspektive reflektieren. Zusätzlich wird das Festival eine Reihe von Workshops, Vorträgen, Artist Talks und Kunstführungen anbieten. Kunstschaffende behandeln Themen wie lokale Geschichte und Identität, Industrialisierung und Digitalisierung und rücken die regionalen Sammlungspraktiken im Zürcher Oberland in ein neues Licht.

Eingabeschluss ist der 30. April

Die Veranstalter suchen ortsspezifische künstlerische Arbeiten und genreübergreifende, interdisziplinäre Formate, die zeitgenössische Perspektiven auf Ortsmuseen und lokale Gemeinschaften schaffen. Eingabeschluss für Konzeptideen ist am 30. April 2022.

www.kultur-festival.ch

www.kunstlokal-festival.ch

Zürioberland24